Herdbuchzucht....was ist das ? 

Das Herdbuch ist ein Register für Zuchttiere.

Im Interesse des Erhaltes vom Aussterben bedrohten Rassen ist es wichtig, eine Vielzahl von Züchtern zu haben, die eine aktive Zuchtarbeit im Herdbuch leisten. 

Jede " ungeordnete " Verpaarung von Zuchttieren führt unweigerlich zu einer Verschlechterung der Nutzungseigenschaften.

 

Mit der Körung wird vom Zuchtleiter entschieden, ob ein Tier aufgrund seiner Abstammung und seiner Körpermerkmale zuchtgeeignet ist und in das Zuchtbuch eingetragen werden kann.

Im Zuchtbuch werden alle Informationen, wie Standort, Abstammung und Wurfleistung  der Zuchttiere gesammelt

Welche Aufgabe hat hierbei der Züchter?

Lediglich eine korrekte Dokumentation der Anpaarungs-und Wurfleistung der Zuchttiere sowie die Angabe gefallener Würfe und Zuchttierabgänge fallen unter die Aufgaben des Züchters.

Ein Züchter allein kann eine Linie kaum erhalten, daher ist ein guter Informationsaustausch sowie eine breite Verteilung der Zuchttiere sehr wichtig.

Welche Arbeit leistet der Förderverein?

Über jedes Zuchttier liegen umfangreiche Informationen vor, unsere Aufgabe ist eine gezielte Verteilung und Vermehrung dieser Zuchttiere. Ebenso werden diese Daten von uns an das Herdbuch des HSZV-Malchin weitergeleitet.

Folgende Zuchtlizenzen fallen beim Verkauf von Zuchttieren an andere Vereine an.

gekörter Eber

50,00 Euro

eingestufte Jungsau

7,50 Euro

Zuchtläufer

5,00 Euro

Zusendung der Zuchtbescheinigung

10,00 Euro